Digitale Wissenschaft

Stefanie Acquavella-Rauch

(Musik)Edition im ›digitalen‹ Zeitalter – Versuch einer Verortung konzeptioneller und struktureller Veränderungen

Beitrag zum Internationalen Kongress der Gesellschaft für Musikforschung, Mainz 2016 – »Wege der Musikwissenschaft«

Die Musikedition wandelt sich im digitalen Zeitalter

Norbert Dubowy

Bereitstellung und Nutzung von Daten in der Digitalen Mozart Edition

Beitrag zum Internationalen Kongress der Gesellschaft für Musikforschung, Mainz 2016 – »Wege der Musikwissenschaft«

Bereitstellung, Aufbereitung und Verarbeitung der Digitalen Mozart-Edition

Natalia Nowack

Wolfgang Amadé Mozarts Klaviersonate №11, KV 331 (300i) auf den physikalischen Tonträgern

Untersuchung der "Vielfalt der Mozart-Interpretationen" am Beispiel der Klviersonate KV 331

Elisabeth Klein

Big Data in den Geisteswissenschaften? Ansätze und Perspektiven zur Bewältigung großer Datenmengen aus Sicht der Linguistik

Beitrag zum Internationalen Kongress der Gesellschaft für Musikforschung, Mainz 2016 – »Wege der Musikwissenschaft«

Wesen und Nutzen von Massendaten (›Big Data‹) in den Geisteswissenschaften

Joachim Veit

Ungeahnte Metamorphosen? Zu den Folgen genuin digitaler Musikeditionen

Beitrag zum Internationalen Kongress der Gesellschaft für Musikforschung, Mainz 2016 – »Wege der Musikwissenschaft«

Verlässliches Arbeiten im Digitalen Zugänglichmachen

Anna Neovesky

… und was machen wir nun mit den Daten? Nutzungsszenarien und deren Voraussetzungen am Beispiel von Akademievorhaben

Beitrag zum Internationalen Kongress der Gesellschaft für Musikforschung, Mainz 2016 – »Wege der Musikwissenschaft«

Nachnutzung, Verknüpfung und Anreicherung der bereitgestellten Daten in der Musikwissenschaft

Andreas Münzmay

Virtualitäten der Opéra comique und XML-Code als ›Teleskop‹

Beitrag zum Internationalen Kongress der Gesellschaft für Musikforschung, Mainz 2016 – »Wege der Musikwissenschaft«

Die französische Opéra comique – digitale Editionsmethoden

Jürgen Diet

Vernetzung und Langzeitarchivierung von digitalen musikwissenschaftlichen Forschungsdaten im WWW

Beitrag zum Internationalen Kongress der Gesellschaft für Musikforschung, Mainz 2016 – »Wege der Musikwissenschaft«

Archivierung von musikwissenschaftlichen Forschungsdaten

Martin Albrecht-Hohmaier

Eine Chance für den Werkbegriff? Werk und Werkfassungen in der digitalen Ausgabe des Sarti-Projekts

Beitrag zum Internationalen Kongress der Gesellschaft für Musikforschung, Mainz 2016 – »Wege der Musikwissenschaft«

Das Sarti-Projekt zeigt auf, dass der vorherrschende musikalische Werkbegriff oftmals unbrauchbar ist

Sophie Fetthauer

Aufwand und Nutzen digitaler Methoden aus der Perspektive eines Langzeitprojektes: Das Lexikon verfolgter Musiker und Musikerinnen der NS-Zeit

Beitrag zum Internationalen Kongress der Gesellschaft für Musikforschung, Mainz 2016 – »Wege der Musikwissenschaft«

Im LexM (Lexikon verfolgter Musiker und Musikerinnen der NS-Zeit) werden biographische Artikel von Musikern und Musikerinnen präsentiert, die von den Nazis aus ganz unterschiedlichen Gründen verfolgt wurden