Dörte Schmidt

Musikwissenschaft in West-Deutschland zwischen Vergangenheitspolitik und Internationalisierung. Über die Bedingungen der Remigration von Personen, Werken und Ideen und die Entwicklung der Disziplin

Beitrag zum Internationalen Kongress der Gesellschaft für Musikforschung, Mainz 2016 – »Wege der Musikwissenschaft«


Nach dem Zivilisationsbruch des Nationalsozialismus ermöglichte die Musik eine kulturelle Basis für internationale Kontakte. Wie keine andere Kunst repräsentierte sie die Rettung der durch die Nazis im Kern attackierten Kultur. Hier trafen sich Hoffnungen und Ansprüche der Exilierten gleichsam in einer Art doppelseitigem Spiegel, in dem jeder nur sich selbst sah, mit durchaus nicht deckungsgleichen Hoffnungen und Ansprüchen vieler in Deutschland Gebliebener – auch wenn es regelmäßig zu Ernüchterungen, Verunsicherungen bis hin zu Konflikten führte, wenn einer der Beteiligten hinter diesen Spiegel zu sehen versuchte und die Verschiedenheiten der Hoffnungen und Ansprüche hervortraten.

Format · Aufsatz

URN · urn:nbn:de:101:1-2018091112361890270488

Publikationsort · Schott Campus, Mainz 2018

Zitation · Dörte Schmidt: »Musikwissenschaft in West-Deutschland zwischen Vergangenheitspolitik und Internationalisierung. Über die Bedingungen der Remigration von Personen, Werken und Ideen und die Entwicklung der Disziplin«, in: Symposiumsbericht »Wege des Faches – Wege der Forschung?«, hrsg. von Klaus Pietschmann (=Beitragsarchiv des Internationalen Kongresses der Gesellschaft für Musikforschung, Mainz 2016 – »Wege der Musikwissenschaft«, hrsg. von Gabriele Buschmeier und Klaus Pietschmann [https://schott-campus.com/gfm-jahrestagung-2016]), Mainz 2018 [Schott Campus, urn:nbn:de:101:1-2018091112361890270488.


Das Beitragsarchiv fasst Referate und Posterpräsentationen des XVI. Internationalen Kongresses der Gesellschaft für Musikforschung 2016 in Mainz zusammen. Die Tagung stand unter dem Titel »Wege der Musikwissenschaft«.

Beitragsarchiv des Internationalen Kongresses der Gesellschaft für Musikforschung, Mainz 2016