Sebastian Bolz, Alexander Lotzow, Jörg Rothkamm

Die Fachgeschichte der Musikwissenschaft in der akademischen Lehre. Projekte und Praxis in standortübergreifender Perspektive

Beitrag zum Internationalen Kongress der Gesellschaft für Musikforschung, Mainz 2016 – »Wege der Musikwissenschaft«

Die Erforschung der eigenen Disziplin hat sich in der Musikwissenschaft in den letzten Jahren als Bestandteil des Faches etabliert. Wissens- und wissenschaftsgeschichtliche Themen gehören mittlerweile zu den gängigen Fragestellungen des Faches. Der langen Tradition der ›Einheit von Forschung und Lehre‹, die das Verständnis von Universität im deutschsprachigen Raum prägt, kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. Denn sie kann die Lehre unter dem Gesichtspunkt der Wissenschaftsforschung betrachten, gleichzeitig aber auch Anlass sein, aktuelle Forschungen auf diesem Feld für die universitäre Lehre fruchtbar und zum Gegenstand von Lehrveranstaltungen zu machen.

Format · Aufsatz

URN · urn:nbn:de:101:1-2018060511282262425897

Publikationsort · Schott Campus, Mainz 2018

Zitation · Sebastian Bolz, Alexander Lotzow, Jörg Rothkamm: »Die Fachgeschichte der Musikwissenschaft in der akademischen Lehre. Projekte und Praxis in standortübergreifender Perspektive«, in: Beitragsarchiv des Internationalen Kongresses der Gesellschaft für Musikforschung, Mainz 2016 – »Wege der Musikwissenschaft«, hrsg. von Gabriele Buschmeier und Klaus Pietschmann [https://schott-campus.com/gfm-jahrestagung-2016], Mainz 2018 [Schott Campus, urn:nbn:de:101:1-2018060511282262425897].


Das Beitragsarchiv fasst Referate und Posterpräsentationen des XVI. Internationalen Kongresses der Gesellschaft für Musikforschung 2016 in Mainz zusammen. Die Tagung stand unter dem Titel »Wege der Musikwissenschaft«.

Beitragsarchiv des Internationalen Kongresses der Gesellschaft für Musikforschung, Mainz 2016