Julia Zupancic

Geehrt, gefürchtet, missverstanden. Theodor W. Adorno im Spiegel der westdeutschen Musikkritik (1949–1961)

Beitrag zur Jahrestagung der Gesellschaft für Musikforschung Halle/Saale 2015 – »Musikwissenschaft: die Teildisziplinen im Dialog«


Im Oktober 1949, nach mehr als zehnjähriger Abwesenheit, kehrte Theodor W. Adorno aus dem amerikanischen Exil zum ersten Mal nach Deutschland zurück. Als ehemals Vertriebener und Wiedergekehrter, der die Geschehnisse der NS-Zeit in ihrer Abgründigkeit und ihrem Endzeitcharakter in Worte fasste und gleichzeitig die Möglichkeit eines Lebens »nach Auschwitz« eröffnete, avancierte Adorno schnell zu einer Autoritätsfigur in den politischen und kulturellen Diskursen der jungen Bundesrepublik und zu einem intellektuellen Ziehvater der Nachkriegsgenerationen. Auch in den Debatten um die Neue Musik wuchs ihm bald eine zentrale, in der Öffentlichkeit durchaus präsente Rolle zu. Welches Bild von Adorno in der westdeutschen Musikkritik zwischen 1949 und 1961 vermittelt wird und inwiefern auch seine musikphilosophischen Ansichten im Feuilleton rezipiert werden, soll in diesem Aufsatz exemplarisch erörtert werden. Die Untersuchung basiert dabei auf der Auswertung von Zeitungsartikeln insbesondere im Kontext der Darmstädter Ferienkurse als einer zentralen Wirkstätte Adornos. …

Format · Aufsatz

URN · urn:nbn:de:101:1-201609131931

Publikationsort · Schott Campus, Mainz 2016

Zitation · Zupancic, Julia: »Geehrt, gefürchtet, missverstanden. Theodor W. Adorno im Spiegel der westdeutschen Musikkritik (1949–1961)«, in: Beitragsarchiv zur Jahrestagung der Gesellschaft für Musikforschung Halle/Saale 2015 – »Musikwissenschaft: die Teildisziplinen im Dialog«, hrsg. von Wolfgang Auhagen und Wolfgang Hirschmann [http://schott-campus.com/gfm-jahrestagung-2015], Mainz 2016 [Schott Campus, urn:nbn:de:101:1-201609131931].


Das Beitragsarchiv fasst Referate und Posterpräsentationen der Jahrestagung der Gesellschaft für Musikforschung 2015 in Halle/Saale zusammen, bietet einen guten Überblick über derzeit in der Musikwissenschaft verhandelte Themen und zeigt Wege für eine intra-interdisziplinäre Zusammenarbeit auf. Es spiegelt hiermit das der Tagung zugrundeliegende Konzept »Musikwissenschaft: die Teildisziplinen im Dialog« wider.

→ Beitragsarchiv zur Jahrestagung der Gesellschaft für Musikforschung Halle/Saale 2015