Qasim Hassan

Zum Jodelgut in der südirakischen Region

Beitrag zur Jahrestagung der Gesellschaft für Musikforschung Halle/Saale 2015 – »Musikwissenschaft: die Teildisziplinen im Dialog«


Mit Jodeln werden in diesem Aufsatz Naturjodelformen gemeint, die in der südirakischen Region als eine Kommunikationsform von Mensch zu Mensch oder von Mensch zu Tier, als Teil eines Volksliedes oder als eine schamanische Technik zur Geistervertreibung gebraucht werden. Der Schatz an diesem Naturjodel wurde bisher weder wissenschaftlich erforscht noch dokumentiert. Angesichts der diesbezüglichen Knappheit an Materialgrundlage bleibt dem Forscher nichts anders übrig, als einerseits selbst Befragungen durchzuführen und Informationen von den Einheimischen in dieser Region zu sammeln, die seit Jahren in der Viehzucht tätig sind, sowie andererseits z. B. Mütter zu beobachten, die zur Vertreibung böser Geister ihren Kindern beim Schlafenlegen ein Lied vorjodeln. Als Materialgrundlage dienten dem Autor auch die gesungenen Volkslieder, die man oft in Musikläden als Aufnahmen findet und die man immer noch aus dem Munde der Bauern hört. Grundsätzlich sieht es in dieser Region so aus, dass der einfachste Jodelruf auf dem Viehlock- und Signalruf basiert. Man weiß jedoch nicht genau, wie das Jodeln in dieser Region entstand. Der vorliegende Beitrag ist ein Versuch, diesen noch unentdeckten Schatz anhand von einer Feldforschung und von Tonaufnahmen aus dieser Region zu untersuchen. …

Format · Aufsatz

URN · urn:nbn:de:101:1-201609223339

Publikationsort · Schott Campus, Mainz 2016

Zitation · Hassan, Qasim: »Zum Jodelgut in der südirakischen Region«, in: Beitragsarchiv zur Jahrestagung der Gesellschaft für Musikforschung Halle/Saale 2015 – »Musikwissenschaft: die Teildisziplinen im Dialog«, hrsg. von Wolfgang Auhagen und Wolfgang Hirschmann [http://schott-campus.com/gfm-jahrestagung-2015], Mainz 2016 [Schott Campus, urn:nbn:de:101:1-201609223339].


Das Beitragsarchiv fasst Referate und Posterpräsentationen der Jahrestagung der Gesellschaft für Musikforschung 2015 in Halle/Saale zusammen, bietet einen guten Überblick über derzeit in der Musikwissenschaft verhandelte Themen und zeigt Wege für eine intra-interdisziplinäre Zusammenarbeit auf. Es spiegelt hiermit das der Tagung zugrundeliegende Konzept »Musikwissenschaft: die Teildisziplinen im Dialog« wider.

→ Beitragsarchiv zur Jahrestagung der Gesellschaft für Musikforschung Halle/Saale 2015