Katrin Gerlach, Lars Klingberg, Juliane Riepe

Parameter politischer Instrumentalisierung von Musik der Vergangenheit im Deutschland des 20. Jahrhunderts am Beispiel Georg Friedrich Händels

Beitrag zur Jahrestagung der Gesellschaft für Musikforschung Halle/Saale 2015 – »Musikwissenschaft: die Teildisziplinen im Dialog«


Die eigene Geschichte, die von den Nachgeborenen als ›groß‹ empfundene Kunst der Vergangenheit, ist seit jeher ein gern und intensiv genutztes Medium der Politik gewesen, eingesetzt zur Propagierung eigener politischer Ideale, zur Identitätsstiftung oder zur Legitimation von Herrschaft. Die Forschung zur Rezeption von Musik (Werken, Komponisten) der Vergangenheit hat sich gerade in den letzten Jahrzehnten intensiviert; das Gleiche gilt für den Zusammenhang von Musik und Politik. Beide Themenkomplexe berühren und überschneiden sich, wo nach der politischen Instrumentalisierung von Musik der Vergangenheit gefragt wird. Befasst man sich mit der Rezeption eines Komponisten der Vergangenheit in verschiedenen politischen Herrschaftsformen, ergibt sich fast wie von selbst die Frage nach den Unterschieden, Gemeinsamkeiten und Grundprinzipien von politischer Instrumentalisierung von Musik, nach ihren (immer wieder gleichen oder abweichenden) Schemata und Funktionsweisen. Dieser Frage soll im Folgenden anhand der Rezeption Georg Friedrich Händels nachgegangen werden, eines Komponisten, der von seinen Lebzeiten an als ›politischer‹ Komponist begriffen und immer wieder für politische Zwecke instrumentalisiert wurde …

Format · Aufsatz

URN · urn:nbn:de:101:1-201609063301

Publikationsort · Schott Campus, Mainz 2016

Zitation · Gerlach, Katrin; Klingberg, Lars; Riepe, Juliane: »Parameter politischer Instrumentalisierung von Musik der Vergangenheit im Deutschland des 20. Jahrhunderts am Beispiel Georg Friedrich Händels«, in: Beitragsarchiv zur Jahrestagung der Gesellschaft für Musikforschung Halle/Saale 2015 – »Musikwissenschaft: die Teildisziplinen im Dialog«, hrsg. von Wolfgang Auhagen und Wolfgang Hirschmann [http://schott-campus.com/gfm-jahrestagung-2015], Mainz 2016 [Schott Campus, urn:nbn:de:101:1-201609063301].


Das Beitragsarchiv fasst Referate und Posterpräsentationen der Jahrestagung der Gesellschaft für Musikforschung 2015 in Halle/Saale zusammen, bietet einen guten Überblick über derzeit in der Musikwissenschaft verhandelte Themen und zeigt Wege für eine intra-interdisziplinäre Zusammenarbeit auf. Es spiegelt hiermit das der Tagung zugrundeliegende Konzept »Musikwissenschaft: die Teildisziplinen im Dialog« wider.

→ Beitragsarchiv zur Jahrestagung der Gesellschaft für Musikforschung Halle/Saale 2015