Christina Richter-Ibáñez

[…] ganz besonders deutsch«: Karl Hasses Karriere als Musikwissenschaftler in Tübingen und die (Um-)Habilitation seines Assistenten Otto zur Nedden

Beitrag zur Jahrestagung der Gesellschaft für Musikforschung Halle/Saale 2015 – »Musikwissenschaft: die Teildisziplinen im Dialog«


Karl Hasse und Otto zur Nedden sind als stramme Nationalsozialisten, »Kampfbund«-Aktivisten, Streiter für die »deutsche Musik« und gegen jugendbewegtes Musizieren im »Dritten Reich« bekannt. Ihre Polemiken gegen Fritz Jöde, die im Mai 1933 zuerst in der Allgemeinen Musikalischen Zeitung und in gleichem Wortlaut im Juni 1933 in der Zeitschrift für Musik erschienen, wurden von Joseph Wulf und Fred K. Prieberg wiederholt zitiert. Die Autoren sahen im elementaren pädagogischen Ansatz Leo Kestenbergs, den Jöde repräsentierte, eine »unterwertige Musikauffassung« und meinten, dieser sei nur dazu geeignet, »das Verständnis für die höheren deutschen Musikwerte zu verdrängen, insbesondere ein solches für das Wesen und die geistig-seelische Höhenlage der Werke der großen deutschen Meister nicht aufkommen zu lassen«. …

Format · Aufsatz

URN · urn:nbn:de:101:1-201609154181

Publikationsort · Schott Campus, Mainz 2016

Zitation · Richter-Ibáñez, Christina: »›[…] ganz besonders deutsch‹: Karl Hasses Karriere als Musikwissenschaftler in Tübingen und die (Um-)Habilitation seines Assistenten Otto zur Nedden«, in: Beitragsarchiv zur Jahrestagung der Gesellschaft für Musikforschung Halle/Saale 2015 – »Musikwissenschaft: die Teildisziplinen im Dialog«, hrsg. von Wolfgang Auhagen und Wolfgang Hirschmann [http://schott-campus.com/gfm-jahrestagung-2015], Mainz 2016 [Schott Campus, urn:nbn:de:101:1-201609154181].


Das Beitragsarchiv fasst Referate und Posterpräsentationen der Jahrestagung der Gesellschaft für Musikforschung 2015 in Halle/Saale zusammen, bietet einen guten Überblick über derzeit in der Musikwissenschaft verhandelte Themen und zeigt Wege für eine intra-interdisziplinäre Zusammenarbeit auf. Es spiegelt hiermit das der Tagung zugrundeliegende Konzept »Musikwissenschaft: die Teildisziplinen im Dialog« wider.

→ Beitragsarchiv zur Jahrestagung der Gesellschaft für Musikforschung Halle/Saale 2015